Wie viel trägt der Balkon zur Wohnfläche bei?

Eine Frage, viele Antworten. In einem Rechtsstreit des Amtsgerichts Hamburg (Urt. v. 20.08.2014, Az.: 49 C 174/13) ging es um 90 cm². Der Mieter behauptete, seine Wohnung sei tatsächlich 111,20 qm groß. Der Vermieter kam mit seiner Berechnung auf 112,10 qm, so dass eine Minderung der Wohnung wegen Flächenabweichung von mehr als 10 Prozent nicht vorliege. Das Gericht rechnete die Balkonfläche zu 50 Prozent auf die Wohnfläche an. Hierzu prüfte das Gericht wie folgt: 1. Maßgeblich für die Berechnung sind … Weiterlesen

Die Kunst des saldierens…

Es könnte so einfach sein. Sämtliche Forderungen in einen Sack, schauen was bisher über Jahre gezahlt wurde, einmal durchschütteln und unten kommt der Betrag raus, der vom Mieter gefordert und notfalls eingeklagt werden kann. Diese Rechnung geht jedoch juristisch nur in speziellen Fällen auf, wie das AG Hanau zu Recht in seinem Urteil vom 28.10.2015 (Az.: 37 C 44/15). Was war passiert? Die Klägerin startete mit einer Forderung aus der Heizkostenabrechnung 2010, abzüglich eines Guthabens. Später begehrt die Klägerin zusätzlich … Weiterlesen